Laap, Rezept, Tofusalat, Tofu-Salat, scharf, Larp, Lahp, Laab, Laos, Thailand, Chili, veganes, vegetarisches, laotisches, thailändisches, Kochen, Rezepte, Gerichte, Speisen, Essen, Zutaten, Küche, www.wo-der-pfeffer-waechst.de

Laap aus Laos: Rezept für scharfen Tofusalat

Laap gilt als das Nationalgericht von Laos – und lässt sich auch vegetarisch zubereiten. Es folgt das Rezept für den lauwarmen, scharfen Tofusalat. Guten Appetit!

Wer schon eine Reise nach Laos unternommen hat, erinnert sich bestimmt an Laap (auch Larp, Lahp oder Laab geschrieben). Dieser lauwarme, häufig scharfe Salat stellt so etwas wie das Nationalgericht der Laoten dar und zählt zu den bekanntesten Speisen des südostasiatischen Landes. Ähnlich wie der Papayasalat Som Tam – der zweite kulinarische Klassiker aus Laos – kommt Laap auch im angrenzenden Nordosten von Thailand, dem Isaan, auf den Tisch.

In Laos wird Laap wirklich überall angeboten. Egal wie windschief und provisorisch ein Restaurant dort erscheinen mag – Laap steht garantiert auf der Speisekarte. Allerdings schmeckt Laap überall ein bisschen anders. Es existieren unzählige Variationen. Hauptzutat ist normalerweise entweder gehacktes Fleisch oder Fisch. Hinzu kommen rohes Gemüse, Gewürze und Kräuter. Meist wird Laap mit Klebreis serviert. Sonderlich fotogen erscheint diese Mischung auf dem Teller nicht – sie schmeckt jedoch hervorragend!

Minze, Koriander, Schlangenbohnen, Limettensaft und Gurke gehören zu den Zutaten. Laap wird meist mit Klebreis serviert

Laap vegetarisch und vegan

Als Vegetarier bevorzugen wir natürlich Laap mit Tofu und ersetzen bei unserem Rezept Fisch- durch Sojasoße. Dabei geben frische Minze, Koriander, Kaffirlimettenblätter, Galgant, Zitronengras, Limettensaft und natürlich Chili dem Tofusalat ein unvergleichliches Aroma.

In Laos werden vegetarische und vegane Laap-Varianten vor allem in jenen Restaurants angeboten, die viele Touristen besuchen. In Orten wie Luang Prabang, Vang Vieng und Vientiane muss man nicht lange danach suchen.

Einige der Zutaten für das vegetarische Laap-Rezept

Zutaten für Laap (für zwei Personen):

1 Knoblauchzehe
1 Schalotte (oder 2 lila Thai-Schalotten)
20 g frischer Galgant
Je 1 rote und 1 grüne Chilischote (wer gern schärfer isst, nimmt einfach mehr)
2 Frühlingszwiebeln
2 Stangen Zitronengras
2 Kaffirlimettenblätter
1 Bund Koriandergrün
1/2 Bund Minze
1/2 Salatgurke
2 Schlangenbohnen
2 El Sesamöl
400 g vorfrittierten Tofu
2 Limetten
2 El Sojasoße
1/2 Kopfsalat
2 EL gerösteter, gemahlener Reis
Eventuell gedämpfter Klebreis* als Beilage

Gerösteter, gemahlener Reis

Zubereitung von Laap:

1. Knoblauch, Schalotten und Galgant schälen und fein hacken.
2. Chilis waschen, entkernen und in Ringe schneiden.
3. Die Frühlingszwiebeln säubern, die Wurzelbüschel entfernen und in Ringe schneiden.
4. Vom Zitronengras das untere Ende sowie das obere grüne Ende abschneiden, die äußeren Blätter entfernen und anschließend die Stängel in Scheiben schneiden.
5. Die Kaffirlimettenblätter in der Mitte falten, die Blattrippe herausreißen und die Blätter in feine Streifen schneiden.
6. Den Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
7. Die Schlangenbohnen waschen und in etwa 1,5 cm lange Stücke schneiden.
8. Die Gurke schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.
9. Alles in einer Schüssel mischen.
10. Das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen, den Tofu in 1 mal 1 cm große Stücke schneiden und von allen Seiten anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Dann zu dem vorbereiteten Gemüse sowie den Kräutern und Gewürzen in die Schüssel geben und vorsichtig mischen.
10. Die Limetten auspressen und gemeinsam mit der Sojasoße zu dem Salat geben und unterheben.
11. Den Kopfsalat waschen, in Blätter zerteilen, trocken schütteln und die Blätter auf einer Platte verteilen. Den Tofusalat darauf anrichten.
12. Den gerösteten Reis über den Salat streuen und eventuell mit Klebreis servieren.

Sonderlich fotogen sieht Laap nicht aus – schmeckt jedoch hervorragend!

Weitere Laap-Rezepte

Es muss nicht unbedingt vegetarisch sein? Die Laap-Rezepte bei „Reisehappen“ und „Asia Street Food“ sind mit Fleisch und erscheinen authentisch.

Welches Gericht aus Laos magst Du am liebsten?

Text und Fotos: Julia Pilz/Heiko Meyer

* Dies sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber bestellst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Du bezahlst aber keinen Cent mehr!

Som Tam vegetarisch und vegan: Rezept für Papayasalat
Rezept für thailändische Nudelsuppe: Einfach, schnell, lecker
Sticky Rice mit Mango: Süßes Rezept aus Thailand
Vegetarisches Rezept für Massaman-Curry aus Thailand
Tom Kha Gai mit Tofu statt Huhn

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.