Mykonos, Griechenland: Kykladen-Inseltraum in Blau-Weiß

Kirchen wie aus Zuckerguss, traditionelle Windmühlen, schöne Strände: Die griechische Kykladen-Insel Mykonos erscheint wie aus dem Bilderbuch.

Die blendend weißen Häuser wirken wie aus Zuckerguss. Viele Kirchen zieren blaue oder rote Kuppeln. Und auf einem Hügel thronen majestätisch traditionelle Windmühlen. Die Insel Mykonos erscheint wie Griechenland aus dem Bilderbuch.

Drei Nächte bleiben wir zum Abschluss unseres Kykladen-Inselhüpfens in diesem blau-weißen Traum. Wir schlendern durch die engen Gassen von Mykonos-Stadt. Am alten Hafen und im Viertel Klein-Venedig genießen wir die Postkartenkulissen am Meer. Und die heißeste Zeit des Tages verbringen wir entweder im Swimmingpool mit Panoramablick oder am schönen Elia Beach.

Drei Nächte bleiben wir zum Abschluss unseres Kykladen-Inselhüpfens auf Mykonos

Die blendend weißen Häuser wirken wie aus Zuckerguss, auch die Panagia-Paraportiani-Kirche in Mykonos-Stadt

Auf Mykonos gibt es über 1000 Kirchen. Viele davon zieren rote oder blaue Kuppeln

Julia und Töchterchen Emma…

…am alten Hafen von Mykonos-Stadt

Das Auge isst mit. Restaurant mit Aussicht im Viertel Klein-Venedig

Die berühmten Windmühlen sind das Wahrzeichen von Mykonos

Allerdings ist Mykonos Massentourismus pur und – wenn das überhaupt geht – wahrscheinlich noch touristischer als Santorini. Besonders voll wird es, wenn Kreuzfahrtschiffe mehrmals täglich jeweils Tausende Passagiere ausspucken. Dann schieben sich die Massen durch die Gassen vorbei an Souvenirgeschäften voll mit Miniatur-Windmühlen, blau-weiß-gestreiften Griechenland-T-Shirts und kitschig bemalten Tellern.

Aber was soll´s. Mykonos-Stadt ist wirklich extrem schick. Und schließlich erwartet auch niemand, allein durch Venedig zu spazieren.

Das Bild täuscht. Durch die Gassen von Mykonos-Stadt schieben sich die Massen

Aber was soll´s. Mykonos-Stadt ist trotz alledem wirklich schön

Wer Mykonos besucht, sollte definitiv mehr Budget einplanen als für die meisten anderen Kykladen-Inseln. Das Preisniveau ist ähnlich hoch wie auf Santorini. Übernachtungen, Restaurants, Minimärkte, Eis – Schnäppchen darf niemand erwartet. Einzig Taxis sind recht günstig.

Mykonos ist für ausschweifendes Nachtleben bekannt. Und für Partystrände wie Paradise Beach und Super Paradise Beach. Julia und ich sind mit Kleinkind Emma unterwegs. Deshalb ist eher piano angesagt.

Mykonos ist für Beachpartys bekannt. Am Strand direkt in Mykonos-Stadt geht es vergleichsweise ruhig zu

Elia Beach: Einer der schönsten Strände von Mykonos

Einen Nachmittag verbringen wir am Elia Beach im Südosten der Insel. Er gilt als einer der schönsten Strände von Mykonos. Das Wasser ist superklar, es wird recht schnell tief. Leider ziehen Jetskis ihre Runden.

Der Elia Beach im Südosten von Mykonos gilt als einer der schönsten Strände der Insel. Das Wasser ist superklar

Am Strand stehen Sonnenschirme und Liegen dicht an dicht für zwölf Euro das Paar. Eine Bedienung nimmt Bestellungen für Essen und Getränke entgegen. Zum Beispiel für Champagner. Eine Flasche „Dom Perignon“ kostet 240 Euro, der „Crystal“ laut Speisekarte 540 Euro. Alles möglich direkt am Strand!

Am Elia Beach stehen Sonnenschirme und Liegen dicht an dicht. Eine Bedienung nimmt Bestellungen entgehen

Tour zum UNESCO-Weltkulturerbe Delos

Wer sich für die griechische Antike interessiert, sollte einen Halbtagsausflug nach Delos unternehmen. Die Insel mit einer der wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätten Griechenlands befindet sich nur wenige Kilometer westlich von Mykonos. Delos gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist genau das Richtige für Leute wie mich, die nicht genug von Ruinen bekommen können.

Wer sich für die griechische Antike interessiert, sollte einen Halbtagsausflug zur Insel Delos unternehmen. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe

Unterkünfte auf Mykonos

Sowohl in Mykonos-Stadt als auch an den Stränden gibt es zahlreiche Hotels, Pensionen und Apartments unterschiedlicher Kategorien. Das Preisniveau ist hoch. Wer in guter Lage mit schönem Blick, Swimmingpool und anderen Annehmlichkeiten wohnen möchte, zahlt schnell mehrere Hundert Euro pro Nacht. Auch vierstellige Beträge für eine Übernachtung auszugeben, ist auf Mykonos kein Problem.

Nicht nur im Hochsommer sind auf der Insel viele Anlagen ausgebucht. Deshalb empfiehlt es sich, nicht ohne Zimmerreservierung anzureisen. Eine große Auswahl an Unterkünften verschiedener Preisklassen bieten unter anderem Booking.com* und Agoda*.

Wir wohnen in der Villa Konstantin (Booking.com*/Agoda*) auf einem Hügel über Mykonos-Stadt. Für ein kleines, aber gut ausgestattetes Apartment inklusive Babybett und Frühstück zahlen wir im Juni 125 Euro pro Nacht. Nette Vermieterin und toller Swimmingpool mit Panoramablick! Der rund 20 minütige, relativ steile Auf- und Abstieg nach Mykonos-Stadt dürfte nicht jedermanns Sache sein. Wir sehen das eher sportlich und genießen die Aussicht.

Wir bleiben drei Nächte in der Villa Konstantin auf einem Hügel über Mykonos-Stadt

Der Auf- und Abstieg ist relativ steil. Dafür bietet sich unterwegs ein Panoramablick auf Mykonos-Stadt

Mykonos mit Kind

Mykonos mit Kleinkindern? Kann man machen! Aber so schön Mykonos-Stadt ist: Die Kids gewinnen dem Bummel durch die vollen Gassen nichts ab, erst recht nicht wenn es heiß ist. Begeistert sind die Kleinen höchstens von der nächsten Eisdiele. Umso mehr freuen sie sich nach dem Sightseeing auf den nächsten Badespaß – eine Unterkunft mit Swimmingpool ist deshalb ideal!

Die Aussicht auf den nächsten Badespaß versüßt Kleinkindern den Stadtbummel. Eine Unterkunft mit Swimmingpool – in diesem Fall der von der Villa Konstantin – ist deshalb ideal in Mykonos-Stadt

Wesentlich kindgerechter ist ein schöner Strandtag. Wer sich Liege und Sonnenschirm in der ersten Reihe direkt am Meer mietet, schaut entspannt den Kleinen zu, während sie mit Schaufel und Eimer den Sand umpflügen. Da es auf Mykonos mehrere Strände gibt, bleibt es abwechslungsreich.

Entspannter als ein Bummel durch Mykonos-Stadt ist ein Tag am Elia Beach. Das finden auch Julia (l.) und Emma

Anreise nach Mykonos

Aufgrund guter Flug- und Fährverbindungen eignet sich Mykonos ideal als erste oder letzte Station beim Inselhüpfen durch die Kykladen.

Ankunft mit dem Schiff. Aufgrund guter Flug- und Fährverbindungen eignet sich Mykonos ideal als erste oder letzte Station beim Inselhüpfen durch die Kykladen

Mykonos (IATA-Code: JMK) ist neben Santorini (JTR) einer von zwei internationalen Flughäfen auf den Kykladen. Es bestehen Direktverbindungen zu zahlreichen europäischen Großstädten. Innerhalb Griechenlands wird Mykonos von Athen (ATH) und Thessaloniki (SKG) und je nach Saison auch von Rhodos (RHO), Heraklion (HER) auf Kreta und Santorini angeflogen. Passende Flüge suchen wir am liebsten bei Skyscanner*. Dort lassen sich nicht nur die besten Langstreckenverbindungen, sondern auch gute Angebote regionaler Fluggesellschaften finden.

Flugverspätung? Flugausfall? Flightright* hilft bei der Durchsetzung von Fluggastrechten – und sorgte dafür, dass uns die Airline eine Entschädigung zahlte. Ein Erfahrungsbericht.

In der touristischen Hauptsaison bestehen tägliche Fährverbindungen zu allen wichtigen Kykladen-Zielen, darunter NaxosParos, Ios, Amorgos und Santorini, aber auch zu anderen Inselgruppen und natürlich nach Piräus beziehungsweise Athen.

Tipp: Wer mit der Fähre am neuen Hafen ankommt, sollte sich am besten von der Unterkunft abholen lassen. Denn dort gibt es nur wenige Taxis, und die Wartezeiten sollen bei großen Schiffen durchaus zwei Stunden betragen.

Wenn eine große Fähre im neuen Hafen eintrifft, werden die Taxis knapp

Von Mykonos-Stadt gibt es gute öffentliche Busverbindungen zu den Stränden und zurück. Zu Spitzenzeiten, etwa kurz nach Sonnenuntergang, sind die Busse häufig überfüllt.

Taxis sind auf Mykonos relativ günstig, lassen sich aber kaum vorbuchen.

Beste Reisezeit für Mykonos

Im Hochsommer ist es auf Mykonos – und auf allen anderen Kykladen-Inseln – brütend heiß. Zudem herrscht absolute Hauptsaison. Die beste Reisezeit sind die Monate Juni und September. Dann ist es noch nicht beziehungsweise nicht mehr so heiß, aber trotzdem tagsüber mehr als 30 Grad Celsius. Von Oktober bis April ist es kühl und häufig sehr stürmisch.

Auslandsreisekrankenversicherung

Wichtig! Unbedingt eine gute Auslandsreisekrankenversicherung abschließen, zum Beispiel von TravelSecure*, dem Testsieger bei Stiftung Warentest. Die Kosten dafür sind überschaubar. Aber falls wirklich etwas Ernsthaftes passiert, wird es schnell sehr teuer.

Reiseführer

Nicht unerwartet für eins der beliebtesten Touristenziele Europas gibt es eine große Auswahl an Reiseführern sowohl speziell für Mykonos als auch für Griechenland. Da wir mehrere Inseln besuchen, haben wir uns für den „Kykladen: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps“* von Eberhard Fohrer aus dem Michael Müller Verlag entschieden. Eine gute Wahl!

Wie hat Dir Mykonos gefallen?

Text und Fotos: Heiko Meyer

* Dies sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber bestellst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Du bezahlst aber keinen Cent mehr!

Diese Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:

Packliste für Reisen mit Babys und Kleinkindern
Paros, Griechenland: Idealer Halt beim Kykladen-Inselhüpfen
Naxos, Griechenland: Tolle Strände, schöne Inselhauptstadt
Spektakulär: Griechenlands schönste Insel Santorini
Griechische Vorspeisen: 10 vegetarische Mezzedes-Rezepte

Lob? Kritik? Anmerkungen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter und werde über jeden neuen Beitrag informiert!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.