Jetcost.de: Reisepreise vergleichen statt Kataloge wälzen

Früher wurden Kataloge gewälzt, um gute Reiseangebote zu finden. Heute helfen Preisvergleich-Seiten wie www.jetcost.de bei der Suche nach günstigen Flügen, Hotels und Mietwagen.

Dieser Beitrag wurde unterstützt von der Agentur Posizionate. 

Klar, reisen kostet Geld. Aber nicht so viel, wie manche vielleicht meinen. Nach der Entscheidung für ein Ziel versuche ich wie die meisten natürlich, die Reise möglichst günstig zu bekommen. Wobei „günstig“ nicht zwingend „billig“ bedeutet. So kann ein Zimmer in einem Fünf-Sterne-Hotel trotzdem „günstig“ sein, während ein einfaches Guesthouse manchmal zwar „billig“ aber deshalb noch lange nicht seinen Preis wert ist. Ob wir den Preis für etwas angemessen halten, ist immer subjektiv und hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Angemessener Preis ist subjektiv

Als ich im Winter 1996 meine erste Asien-Reise antreten wollte, ließ ich mir in einem Reisebüro einen ganzen Stapel Kataloge geben und durchforstete sie auf der Suche nach Angeboten. Ich wusste nicht, wo ich Urlaub machen wollte. Nur warm sollte es sein, und für mich als Student nicht so teuer natürlich. Am Ende entschied ich mich für drei Wochen Sri Lanka.

1996 reiste ich das erste Mal nach Sri Lanka – aber nicht das letzt Mal

Heutzutage sind Marktpreise viel transparenter und schneller zu recherchieren. Preisvergleich-Webseiten durchforsten kurz nach Eingabe der Rahmendaten das Internet und liefern rasch geordnete Suchergebnisse. Eine davon heißt Jetcost. Die Metasuchmaschine ist darauf spezialisiert, günstige Angebote für Flüge, Hotels und Mietwagen zu finden. Dafür werden die Preise von mehr als 250 etablierten Airlines, Hotelbuchungsseiten und Internetreisebüros verglichen. Dazu gehören die traditionellen Linienfluggesellschaften, so genannte Billigflieger ebenso wie viele bekannte Internetanbieter aus der Reisebranche.

Bei Jetcost.de lassen sich günstige Flüge, Hotels und Mietwagen finden

Dabei sollen übersichtliche Masken und Suchoptionen sowie die nutzerfreundliche Darstellung der Treffer für eine angenehme und zeitsparende Suche sorgen. Anschließend leitet Jetcost.de die Kunden zur Buchung auf andere Websites weiter.

So sieht bei Jetcost.de die Suchmaske für Flüge aus

Jetcost ist bereits in über 20 Ländern mit eigenen Internetangeboten präsent. Im Heimatmarkt Frankreich besuchen monatlich mehrere Millionen Unique User die Website. Nun sollen mehr Kunden in Deutschland gewonnen werden. Vielleicht ist das auch für Dich eine Alternative?

Seit Ende 2013 gehört Jetcost übrigens zur Bravofly Rumbo Gruppe, agiert aber weiterhin als eigenständige Marke in der schnell wachsenden Online-Reiseindustrie.

Text und Fotos: Heiko Meyer

Diese Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:

Ngwe Saung: Bizarre Erlebnisse an Myanmars Topstrand
Mandalay, Myanmar: Eine Stadt in Bildern
Myanmars kaum bekannter Schatz: Die Tempel von Mrauk U
Erstes Highlight in Myanmar: Bilder der Shwedagon-Pagode in Yangon
50 Topstrände in Asien – und jede Menge Infos dazu

Lob? Kritik? Anmerkungen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter und werde über jeden neuen Beitrag informiert!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.