Som Tam vegetarisch und vegan: Rezept für Papayasalat

Fruchtig, erfrischend und beißend scharf: So schmeckt Som Tam. Der Papayasalat aus Laos beziehungsweise Thailand lässt sich auch vegetarisch und vegan zubereiten. Hier das Rezept.

Das Rezept für Som Tam stammt zwar aus Laos. Doch auch in Thailand zählt der erfrischende, scharfe Papayasalat zu den bekanntesten Gerichten. Zubereitet wird Som Tam aus grüner Papaya, Tomaten und Spargelbohnen mit viel Chili, Knoblauch, Limettensaft und Erdnüssen.

In Laos sowie im angrenzenden Nordosten Thailands, dem Isaan, wird Som Tam wirklich beißend scharf serviert – lecker! Zudem existieren viele verschiedene Rezepte. Häufig enthält Som Tam getrocknete Garnelen, Krabben oder andere „fischige“ Zusätze. Den Papayasalat vegetarisch oder vegan zu bekommen, stellt in der Regel aber kein Problem dar. Schließlich sind viele Laoten und Thais den Umgang mit westlichen Touristen und ihren Sonderwünschen gewohnt.

In Laos sowie im Nordosten Thailands wird der Papayasalat Som Tam wirklich beißend scharf serviert

Zutaten Som Tam (für zwei Personen):

300 g unreife grüne Papaya (aus dem Asialaden)
8 Cocktailtomaten
2 kleine Chilischoten (wer es nicht so scharf mag, nimmt einfach weniger)
2 Knoblauchzehen
1 TL Sojasoße (ersatzweise 0,5 TL Salz)
100 g Spargelbohnen (4 bis 6 Stück)
3 EL Limettensaft
2 EL Palmzucker (oder 3 EL Zuckersirup)
2 bis 3 EL geröstete Erdnüsse

Hinweis:

Statt Papaya lässt sich dieser Salat auch mit grüner, unreifer Mango oder einfach mit (entkernter) Salatgurke oder Rettich zubereiten.

Dieses Rezept für den scharfen Papayasalat Som Tam ist vegetarisch und vegan

Zubereitung des Papayasalats:

1. Die Papaya schälen und halbieren, und die kleinen weißen Kerne aus dem Inneren entfernen. Mit einem Julienneschneider von der Papaya feine Streifen abhobeln und in eine große Schüssel geben.
2. Die Spargelbohnen in etwa zwei bis drei Zentimeter lange Stücke schneiden. Die Cocktailtomaten halbieren.
3. Die ungeschälten Knoblauchzehen und die Chilischoten in einen Mörser geben und mit dem Stößel zerdrücken.
4. Die kleingeschnittenen Spargelbohnen und die Hälfte der gerösteten Erdnüsse hinzugeben und leicht mit andrücken.
5. Die halbierten Cocktailtomaten hinzufügen und ebenfalls mit dem Stößel leicht andrücken.
6. Sojasoße, Limettensaft und Palmzucker oder Zuckersirup sowie die ausgepressten und geviertelten Limettenstückchen hinzugeben und alles vorsichtig vermischen.
7. Eine Handvoll Papayastreifen ebenfalls in den Mörser geben und mit den anderen Zutaten vermengen.
8. Die restlichen Erdnüsse hinzufügen und eventuell nochmals mit Limettensaft, Sojasoße oder Palmzucker abschmecken. Zum Schluss die übrigen Papayastreifen mit den Zutaten aus dem Mörser in einer Schüssel vermischen.
9. Wer den Salat etwas sättigender zubereiten möchte, mischt 200 Gramm gekochte Reisnudeln unter.

Für Som Tam wird die grüne, unreife Papaya in Streifen geschnitten

Die Zutaten für Som Tam werden in einem Mörser mit einem Stößel zerdrückt

Welche Variante von Som Tam magst Du am liebsten?

Text und Fotos: Julia Pilz/Heiko Meyer

Diese Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:

Laap aus Laos: Rezept für scharfen Tofusalat
Sticky Rice mit Mango: Süßes Rezept aus Thailand
Vegetarisches Pad Thai: Gebratene Nudeln aus Thailand
Sauer, salzig, süß und scharf: Grüne Mango aus Thailand
20 leckere vegetarische und vegane Rezepte aus Indonesien

Lob? Kritik? Anmerkungen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter und werde über jeden neuen Beitrag informiert!

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Som Tam vegetarisch und vegan: Rezept für Papayasalat

  1. Pingback: Die Laotische Küche – Frisch, leicht, lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.