Ban Krut, Baan Krood, Golf von, Thailand, Geheimtipps, Reisen mit Kindern, Babys, Kleinkindern, Elternzeit, Strände, Beach, Asien, Reiseberichte, Wat Tang Sai, Bang Saphan, Reiseblogger, www.wo-der-pfeffer-waechst.de

Thailand-Geheimtipp Ban Krut – und unsere weniger schöne Anreise

Geheimtipps in Thailand? Gibt es noch! So lockt das Städtchen Ban Krut mit leeren Stränden, einem tollen Tempel und einigen Ausflugszielen. Unsere Anreise verlief allerdings weniger schön.

Thailand gilt als eins der beliebtesten Reiseziele Südostasiens. Gibt es dort noch Geheimtipps? Natürlich, jede Menge sogar! Ein bislang wenig bekannter touristischer Schatz ist Ban Krut (auch Baan Krood oder Ban Krud).

Das sympathische Städtchen liegt 380 Kilometer südlich von Bangkok am Golf von Thailand. Es besticht mit schönen, leeren, scheinbar endlosen Sandstränden, die sich gut zum Baden eignen. Diese haben die wenigen Touristen – vor allem Thais sowie westliche Rentner und Familien mit Kindern – meist fast für sich allein. Nur an Wochenenden wird es etwas voller, wenn Einheimische zum Kurzurlaub eintreffen. Doch außerhalb von Ban Krut wird es schnell einsam – perfekt für ausgedehnte Strandwanderungen.

Ban Krut liegt am Golf von Thailand und besticht mit schönen, leeren, scheinbar endlosen Sandstränden

Diese haben die wenigen Touristen – vor allem Thais, westliche Rentner und Familien mit Kindern – fast für sich allein

Spätnachmittags am Strand von Ban Krut

Panoramablicke vom Tempel Wat Tang Sai

Eine Landzunge unterbricht die Küstenlinie. Auf ihr befindet sich der sehenswerte, architektonisch schöne Tempel Wat Tang Sai (auch Wat Tong Chai). Die große, gepflegte Anlage mit goldenen Pagoden enthält prächtig ausgestattete Räume und zahlreiche imposante Buddha-Statuen, zum Teil riesengroß. Von einer Plattform eröffnen sich tolle Panoramablicke auf die langen Sandstrände und die hügelige, dicht bewaldete Umgebung von Ban Krut.

Manche halten den Wat Tang Sai für einen der schönsten Tempel Thailands. Dennoch wird er bislang kaum besucht. Nur an Wochenenden kommen recht viele einheimische Touristen.

Manche halten den Wat Tang Sai in Ban Krut für einen der schönsten Tempel Thailands

Die große, gepflegte Tempelanlage enthält zahlreiche imposante Buddha-Statuen

Bislang wird der Wat Tang Sai kaum besucht. Nur an Wochenenden kommen recht viele einheimische Touristen

Von einer Plattform eröffnen sich tolle Blicke auf die langen Sandstrände und die hügelige Umgebung von Ban Krut

Emma und ich (Heiko) auf dem Weg zum Wat Tang Sai

Ausflugstipps

Die provinzielle, beschauliche Atmosphäre von Ban Krut zieht Ruhesuchende in ihren Bann. Etwas Abwechslung ins Strandleben bringt der Besuch des schönen Wochenendmarkts. Dieser findet jeden Samstag ab nachmittags statt und lockt mit kulinarischen Köstlichkeiten. Ansonsten gibt es an der Strandstraße mehrere gute, günstige Thai-Restaurants. Wenig überraschend für einen Ort am Meer: Seafood-Liebhaber kommen besonders auf ihre Kosten.

Etwas Abwechslung ins Strandleben bringt der Besuch des schönen Wochenendmarkts von Ban Krut

Dieser lockt mit kulinarischen Köstlichkeiten, etwa mit Curry-Paste für Thai-Currys

Beliebter Snack in Thailand: frittierte Insekten

Definitiv nicht vegetarisch: Hühnerfüße to go

Ebenfalls ein für uns eher ungewöhnlicher Anblick: Mais mit Schokoladensoße

Auf dem Wochenendmarkt von Ban Krut gibt es nicht nur Kulinarisches, sondern auch Kleidung und Kinderschuhe

Durchaus lohnenswert ist ein Halbtagsausflug mit dem Motorradtaxi ins nahe Städtchen Bang Saphan. Auch dort gibt es einen Markt und unterwegs jede Menge Gelegenheiten zum Baden oder für Strandwanderungen.

Julia, Emma, unser Fahrer und seine Frau machen eine Pause auf dem Markt in Bang Saphan

Auf dem Weg nach Bang Saphan gibt es jede Menge Gelegenheiten zum Baden und für Strandwanderungen

Fazit Ban Krut

Ban Krut ist kein spektakuläres Reiseziel, das man unbedingt gesehen haben sollte. Aber schöne Strände, mehrere Ausflugsmöglichkeiten, entspannte Atmosphäre, wenig Tourismus und günstige Preise machen Ban Krut zu einem lohnenswerten Zwischenstopp für drei bis fünf Tage.

Julias Fazit: Ban Krut bzw. Baan Krood ist kein spektakuläres Reiseziel, aber ein lohnenswerter Zwischenstopp

Unsere weniger schöne Reise nach Ban Krut

Wir besuchten Ban Krut während unserer gemeinsamen Elternzeit. Ursprünglich war der Plan, nach dem schönen Beginn auf Koh Phangan einige Tage auf der Nachbarinsel Koh Tao zu verbringen.

Doch auf Koh Tao gefiel es uns überhaupt nicht – auch weil wir einiges falsch gemacht haben. So entschieden wir uns für den Hauptstrand Sairee Beach, von dem wir idyllische Vorstellungen hatten. Zumindest bei unserem Besuch hockten dort die Touristen dicht an dicht wie in einer Sardinenbüchse, im Wasser lagen tote Fische und das Meer war ein großer, lauter Parkplatz für Longtailboote. Zudem kamen wir erst am späten Nachmittag an. So waren fast alle Unterkünfte belegt. Letztlich mussten wir in einem schäbigen Zimmer übernachten. Das lag zwar nah am Meer. Aber auch in direkter Nähe zu einer Strandbar, welche die Anlage die ganze Nacht beschallte. Ohropax half gegen den Lärm – aber nicht gegen das rhythmische Vibrieren der Bässe im ganzen Körper. Nur unserer Tochter Emma war es egal. Sie schlief tief und fest.

Am nächsten Morgen gaben wir Koh Tao keine zweite Chance. Vielleicht ein Fehler? Auf jeden Fall sagten wir uns: „Nur weg hier!“ Doch wohin? Freunde hatten uns von Ban Krut auf dem Festland erzählt. Dort soll es trotz schöner Strände sehr ruhig und wenig touristisch zugehen. Genau das Richtige für uns in diesem Moment!

Mit dem Katamaran von Koh Tao nach Chumpon

Also fuhren wir mit einer Katamaran-Fähre von Koh Tao ans Festland nach Chumpon. Im Prinzip war das Wetter gut. Es gab keine Wolken am Himmel, und die Sonne schien. Aber der Wind blies stark. Das wiederum sorgte für raue See. Der Katamaran schaukelte heftig, und die zum Teil mehrere Meter hohen Wellen klatschten an die Fensterscheiben. Julia, die seit einer Bootstour in Indonesien Schiffe nur noch sehr widerwillig betritt, wurde seekrank. Und mit ihr fast die Hälfte der Passagiere. Ich hielt Julias Hand und redete ihr gut zu. Um sie abzulenken, schlug ich vor, unsere Tochter Emma zu stillen. Aber sie war offensichtlich ebenfalls seekrank und erbrach mehrfach – natürlich auf Julia und nicht auf mich ;-) Nach anderthalb sehr lang erscheinenden Stunden war endlich Land in Sicht, nach weiteren 20 Minuten erreichten wir Chumpon. Völlig fertig und bleich wankte Julia von Bord.

Nach Ban Krut hätte es lediglich eine weitere Fahrstunde gedauert. Doch Julia wollte nur noch duschen, sich umziehen und kein Verkehrsmittel mehr benutzen. Deshalb nahmen wir uns ein sauberes Zimmer in Chumpon und verschoben die Weiterreise auf den nächsten Tag.

Ban Krut mit Kindern

Ban Krut ist ein schöner, entspannter Ort ohne touristische Auswüchse wie zum Beispiel auf Koh Lipe. Deshalb kommt man viel besser mit den Einheimischen in Kontakt, besonders durch Kinder. Die Vermieterin unseres Bungalows hatte selbst eine Tochter. Und für Emma und sie war es ein großer Spaß, gemeinsam in einer Plastikwanne zu plantschen. Wie kinderfreundlich die Thais sind, zeigt sich immer wieder in Restaurants. Denn häufig bieten sich die Bedienungen als Babysitter während des Essens an.

Windeln gibt es in Ban Krut in einer 7-Eleven-Filiale und in anderen Shops, allerdings teurer als in Deutschland. Babynahrung haben wir nicht gesehen. Insofern sollten spezielle Kinderprodukte besser mitgebracht werden.

Ban Krut hat ein Hospital. Weitere Krankenhäuser befinden sich eine Stunde entfernt in Prachuap Khiri Khan und Chumpon.

Mehr Tipps zu Reisen mit Kindern in Thailand gibt es hier und hier. Und unsere persönliche Packliste für Reisen mit Babys und Kleinkindern in Asien haben wir auch noch.

Die Vermieterin (l.) unseres Bungalows hatte selbst eine Tochter

Wie kinderfreundlich die Thais sind, zeigt sich immer wieder in Restaurants. Denn häufig bieten sich die Bedienungen als Babysitter während des Essens an

Anreise Ban Krut

Der schnellste Weg aus Europa führt über Bangkoks internationalen Flughafen Suvarnabhumi (IATA-Code: BKK). Flüge recherchieren wir am liebsten bei Skyscanner*. Damit lassen sich nicht nur die besten Langstreckenverbindungen, sondern auch gute Angebote regionaler Billigflieger finden.

Flugverspätung? Flugausfall? Flightright* hilft bei der Durchsetzung von Fluggastrechten – und sorgte dafür, dass uns die Airline eine Entschädigung zahlte. Ein Erfahrungsbericht.

Weiter geht es bequem per Zug. Von Bangkoks Bahnhof Hua Lamphong startet morgens um 8.05 Uhr der Special Express Nummer 43 und erreicht Ban Krut um 12.47 Uhr. Es gibt weitere Zugverbindungen. Ab/bis Prachuap Khiri Khan (nördlich) oder Chumpon (südlich) dauert es jeweils eine Stunde mit dem Zug.

Busse von Bangkok nach Ban Krut benötigen etwa sechs Stunden. Vom Southern Bus Terminal (Sai Tai Mai) gibt es täglich eine Verbindung direkt in den Ort Ban Krut. Im Prinzip kommen alle Busse in Richtung Südthailand an Ban Krut vorbei. Allerdings halten sie nur bei der Ban-Krut-Kreuzung an der Autobahn. Von dort sind es weitere zehn Kilometer bis zum Ortszentrum.

In Ban Krut selbst bieten Motorradtaxis mit Fahrgastkabine ihre Dienste an. Viele Besucher mieten sich ein Fahrrad oder Moped.

In Ban Krut bieten Motorradtaxis mit Fahrgastkabine ihre Dienste an

Unterkünfte

In Ban Krut herrscht kein Mangel an Übernachtungsmöglichkeiten. Nur an Wochenenden wird es voller und somit teurer. Die günstigsten Unterkünfte lassen sich am besten vor Ort finden. Im oder nahe des Strandzentrums existieren mehrere gute Optionen. Wir wohnten in einem von drei Bungalows, die eine Familie im Garten ihres Hauses gleich an der Strandstraße errichtet hatte: Klimaanlage und Warmwasser inklusive für wenige Hundert Baht die Nacht. Was will man mehr?

Inzwischen gibt es in Ban Krut reichlich Auswahl an guten Resorts. Die besten Preise dafür bieten in der Regel Buchungsportale wie Booking.com* an.

Die meisten Unterkünfte befinden sich südlich der Landzunge und nur eine Uferstraße vom Strand getrennt. Wer es (noch) ruhiger mag, wird nördlich des Wat Tang Sais fündig. Dort liegen mehrere Anlagen direkt am Strand. Wer mal ein Restaurant, den 7-Eleven oder den Wochenendmarkt besuchen möchte, benötigt aber ein Moped oder ein Fahrrad.

Geheimtipp Ban Krut? Nicht für die Thais! An Unterkünften herrscht normalerweise kein Mangel

Beste Reisezeit

Ban Krut ist ein Ganzjahresziel. Als beste Reisezeit gelten die niederschlagsarmen Monate Dezember bis April.

Auslandsreisekrankenversicherung

Wichtig! Unbedingt eine gute Auslandsreisekrankenversicherung abschließen, zum Beispiel von TravelSecure*, dem Testsieger bei Stiftung Warentest. Die Kosten dafür sind überschaubar. Aber falls wirklich etwas Ernsthaftes passiert, wird es schnell sehr teuer.

Reiseführer

Thailand ist eins der beliebtesten Reiseziele Südostasiens. Entsprechend groß ist das Angebot an Reiseführern. Wir sind am liebsten mit dem „Stefan Loose Reiseführer Thailand„* beziehungsweise dem „Stefan Loose Reiseführer Thailand Der Süden„* unterwegs. Aber der „Lonely Planet„* erfüllt seinen Zweck ebenso.

Morgenstimmung am Strand von Ban Krut. Schön, oder?

Welche Geheimtipps in Thailand kannst Du empfehlen?

Text und Fotos: Heiko Meyer und Julia Pilz

* Dies sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber bestellst oder buchst, gibt es für uns eine kleine Provision. Du bezahlst aber keinen Cent mehr!

Diese Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:

Packliste für Reisen mit Babys und Kleinkindern in Asien
Prachuap Khiri Khan, Thailand: Liebe auf den zweiten Blick
Thailand-Reisen mit Kindern: Warum Koh Phangan eine gute Wahl ist
Koh Bulon, Thailand: Inselperle in der Andamanensee
Elternzeit in Thailand – 15 Tipps und viele Fotos

Lob? Kritik? Anmerkungen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter und werde über jeden neuen Beitrag informiert!

Print Friendly, PDF & Email

14 Gedanken zu „Thailand-Geheimtipp Ban Krut – und unsere weniger schöne Anreise

  1. Dietmar Topp

    Hallo,
    Schon mal darüber nach gedacht dass genau solch Artikel die letzten Paradies der Erde zerstören? Wir fahren seit 10 Jahren nach Bahn Krude. Leere Strände wird es nächstes Jahr wohl nicht mehr geben. Danke dafür

    Antworten
    1. Heiko Meyer Artikelautor

      Hallo Dietmar,

      danke für Deinen Kommentar. Ban Krut steht schon jetzt im „Lonely Planet“ und im „Loose“. Insofern kann von einem wirklichen „Geheimtipp“ gar nicht die Rede sein. Außerdem glaube ich nicht, dass nach unserem Blogbeitrag nun die Massen nach Ban Krut stürmen. Dort gibt es keinen Flughafen, sodass viele Leute die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln gar nicht auf sich nehmen werden.

      Viele Grüße,
      Heiko

      Antworten
  2. Erhard

    Danke für den Bericht. Sehr gut beschrieben!
    Er deckt sich mit unseren Erfahrungen vom März 2015. Wir machten einen Stop in Baan Grood auf dem Weg von Phuket nach Bangkok hoch.
    Ein wirklicher Geheimtipp ist der Ort sicher nicht mehr, denn man kann ihn schon über Meiers Weltreisen buchen.:-)
    Was aber wirklich toll ist, sind die kilometerlangen einsammen palmengesäumten Strände. Ein Traum!

    Euch dreien eine gute Weiterreise.

    Erhard

    Antworten
    1. Heiko Meyer Artikelautor

      Hallo Erhard,

      danke für Deinen Kommentar. Freut mich, dass wir nicht komplett daneben liegen mit unseren Erfahrungen ;-) Die einsamen Strände sind aber wirklich ein Highlight – Geheimtipp hin oder her.

      Viele Grüße und stets gute Reise,
      Heiko

      P.S. Auf Deiner bzw. Eurer Website habe ich mir schon häufig Inspiration geholt!

      Antworten
  3. Willy

    Hallo Heiko & Julia,
    toller ausführlicher Bericht, der wirklich den Tatsachen/Eindrücken/Gegebenheiten vor Ort entspricht.
    Die Bilder lassen bereits wieder Sehnsucht bei uns aufkommen, denn wir werden im Febr. 2016 wieder für 4 Wochen dort unseren Relax-Urlaub verbringen.
    Wir sind vor 8 Jahren auch durch Zufall in Ban Krut gestrandet, auf dem Weg in den Süden, aber wir kommen seit dem immer wieder gerne hier hin und der Aufenthalt wird immer länger.

    Lasst euch durch die Kritik nicht entmutigen und schreibt fleißig so weiter!

    WILLY

    Antworten
  4. Julia

    Hallo Willy,

    Danke Dir für Deinen netten Kommentar. Schön, dass Dir Ban Krut auch so gut gefällt wie uns. Für uns war es der perfekte Ort. Natürlich lassen wir uns nicht entmutigen, auch auf Orte aufmerksam zu machen, die ein wenig abseits der großen Touristenströme liegen (auch wenn der ein oder andere diese lieber fast für sich alleine hätte). Die große Masse an Touristen wird sicher durch unseren Beitrag nicht nach Ban Krut reisen.

    Viele Grüße und eine ganz schöne und vor allem entspannte Zeit in Thailand,
    Julia

    Antworten
  5. helmut

    Ich fahre seit 1999 nach Bankrut- habe den Umbau und zum Teil Neubau des Tempel mit erlebt, damals war der große Buddha noch schneeweis,
    Es gibt in Bankrut auch ein Hospital und eine Post- und jede Menge Möglichkeiten Teuer oder preiswert
    zu übernachten, die meißten Touristen die nach Bankrut kommen sind Thais, oft Studenten, die echt Party machen. Im allgemeinen ist nach 22 uhr Ruhe im Ort, nur Hunde oder Kampfhähne stören den Frieden
    manchmal- und solange es kein Nachtleben gibt wird es auch keinen Massentourismus geben, so wie auf Ko Samui oder Phuket, Pattaya oder Krabi- , ein toller Ort für ein Zwischenstop.

    Antworten
    1. Heiko Meyer Artikelautor

      Hallo Helmut,

      danke für Deine Insiderinfos! Dass es ein Hospital gibt, habe ich gleich im Beitrag aktualisiert. Freut mich, dass Dir Ban Krut immer noch gefällt.

      Viele Grüße und eine gute Zeit,
      Heiko

      Antworten
  6. Till

    Hola Heiko,

    super recherchiert und bebildert, ich bin über den Thai Süd Loose auch bereits auf Ban Krut (neben Prachuat Khiri Khan) aufmerksam geworden, da wir für 2017 noch eine familienfreundliche Bleibe für einen Zwischenstop am Golf suchen. Ich komme ggf. nochmal über FB auf dich zu! Schönes Wochenende noch, wo auch immer ihr gerade auf der Welt seid!

    LG Till

    Antworten
    1. Heiko Meyer Artikelautor

      Hallo Till,

      danke für Deinen netten Kommentar. Sowohl Ban Krut als auch Prachuap Khiri Khan können wir guten Gewissens als Zwischenstopp mit Kind empfehlen. Es gibt dort nicht die eine Topsehenswürdigkeit. Aber die Mischung stimmt, und es lässt sich dort jeweils gut ein paar Tage aushalten. Wenn Du noch Fragen hast: jederzeit gern :-)

      Viele Grüße und ein schönes Wochenende aus München,
      Heiko

      Antworten
  7. Loeser

    Hallo,
    Ich fahre schon seit Jahren nach Ban Krut. Eine Zunahme des TouristenStromes ist nicht erkennbar.
    Für mich ist nach Koh Chang (Trat) Ban Krut eines meiner Hauptreiseziele. Wegen der angenehmen Ruhe, dem guten Strand und den Restaurants.
    Es gibt auch sehr schöne Häuser und Bungalows für Long stay zu mieten.
    Mit dem Zug und Bussen ist Ban Krut gut zu erreichen.
    Achim

    Antworten
    1. Heiko Meyer Artikelautor

      Hallo Achim,

      danke für Deine Nachricht. Gut zu hören, dass der Touristenstrom nicht zunimmt! Uns gefällt Ban Krut ebenfalls sehr gut: schöne Strände, Ruhe, ein paar Sehenswürdigkeiten, günstige Preise – genau die richtige Kombination!

      Viel Spaß in Ban Krut und auch sonst!

      Viele Grüße,
      Heiko

      Antworten
  8. Loeser

    Hallo Heiko,
    ich bin jetzt wieder in Ban Krut angekommen und möchte noch etwas ergänzen.
    Ja im Vergleich zu anderen Reisezielen ist die Anreise etwas beschwerlich weil die Fahrzeiten mit den Bussen und Zügen so lang sind.
    Und nur deshalb ist es hier so angenehm ruhig.
    Ich persönlich nehme in Bangkok nur Hotels welche in unmittelbarer Nähe einer BTS Station stehen.
    So entgehe ich bei der An- und Weiterreise den Staus und den ewigen Diskussionen mit der „Taxi-Maffia“. Nach Ban Krut fahre ich per BTS und MRT zur Hua Lampong Railway Station und dann mit dem Zug.
    Aber ich verschweige auch nicht dass ich immernoch gerne mal nach Koh Chang fahre.
    Vielleicht weil Koh Chang lange Zeit meine Nr. 1 in Thailand war. 1991 noch ein Geheimtipp. Keine Fähre, Anreise per Fischerboot, einfache Bambus Hütte für 5 USD, keine Asphalt Straße, nur Sandwege, nur einfache Thai Restaurants.
    Das war meine schönste Zeit in Thailand.

    Viele Grüße
    Joachim

    Antworten
    1. Heiko Meyer Artikelautor

      Hallo Achim,

      speziell jetzt im europäischen Winter klingt Ban Krut sehr verlockend. Viel Spaß dort!

      An Koh Chang haben wir ebenfalls gute Erinnerungen. Auch wenn die Insel bei unserem ersten Besuch – 20 Jahre nach Deinem – schon sehr gut erschlossen war.

      Viele Grüße und eine gute Zeit,
      Heiko

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.