Griechischer Salat, Rezept, Zutaten, Zubereitung, Choriatiki, vegetarisch, Griechischer Bauernsalat, griechische Küche, Feta, Oliven, Zwiebeln, Paprika, Tomaten, Oregano, Foto: Julia Pilz und Heiko Meyer

Griechischer Salat: Rezept für sommerlichen Klassiker aus Griechenland

Griechischer Salat – auch Choriatiki – ist ein Klassiker der griechischen Küche. Das Rezept mit wenigen Zutaten ist schnell und einfach zubereitet, schmeckt super und ist gesund.

Griechischer Salat – auch Choriatiki („Dorfsalat“) oder Griechischer Bauernsalat genannt – ist mit seiner überschaubaren Anzahl an Zutaten schnell und einfach zubereitet. Er besteht meist nur aus Gurken, Tomaten, grüner Paprika, Oliven, Feta und Zwiebeln sowie Olivenöl, Salz und Pfeffer. Je nach Region kommen verschiedene Kräuter wie Oregano oder Majoran, Essig oder Zitronensaft als Marinade und weitere Zutaten hinzu, auf Kreta zum Beispiel das an Zwieback erinnernde, sehr trockene Brot Paximadia. 

Allerdings kommt es – wie so häufig bei simplen Gerichten – auf die Qualität der Bestandteile an. Für uns steht und fällt der Griechische Salat mit der Wahl des Olivenöls und dem Geschmack des Gemüses. Hier lohnt es sich, beim Einkauf sorgfältig vorzugehen und Bio-Produkte zu wählen. Außerdem schmeckt der Salat umso besser, wenn Tomaten, Paprika & Co. vor ihrem Einsatz außerhalb des Kühlschrankes lagern, damit sich der Geschmack richtig entfalten kann.

Griechischer Salat – Zutaten als Hauptgericht für zwei Personen:

1 große Salatgurke
Etwa 500 g kleine, aromatische Tomaten (oder große, reife Tomaten)
2 grüne Paprika (Wir favorisieren allerdings die langen, türkischen Paprika mit einer gewissen Schärfe. Davon nehmen wir dann je nach Größe circa 6 Stück.)
250 g Feta (Schafskäse)
1 rote Zwiebel
2 Hände voll Kalamata-Oliven (schwarze Oliven)
1 TL Salz (grob gemahlen)
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Etwas Oregano
50 ml gutes, natives Olivenöl (Unser Lieblingsolivenöl ist das noch am Tag der Ernte kalt extrahierte Jordan-Bio-Olivenöl von der Insel Lesbos, das wir regelmäßig als Fünf-Liter-Kanister* kaufen, das es aber auch in kleineren Abfüllungen* gibt.)

Griechischer Salat, Rezept, Zutaten, Zubereitung, Choriatiki, vegetarisch, Griechischer Bauernsalat, griechische Küche, Feta, Oliven, Zwiebeln, Paprika, Tomaten, Oregano, Foto: Julia Pilz und Heiko Meyer
Bei den Zutaten für Griechischen Salat gibt es regionale Unterschiede

Griechischer Salat – Zubereitung:

1. Das Gemüse gründlich waschen. Die Paprika entkernen.
2. Die Gurke eventuell schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
3. Die entkernte Paprika in dünne Ringe schneiden. Größere Paprika vierteln und in dünne Stücke schneiden.
4. Die Tomaten je nach Größe halbieren, vierteln oder achteln.
5. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
6. Alle Zutaten mit den Oliven in einer großen Schüssel mischen.
7. Salzen, pfeffern, mit Oregano bestreuen und das Olivenöl über den Salat geben.
8. Den Feta abtropfen lassen und in Dreiecke schneiden. Diese auf den Salat legen.

Griechischer Salat, Rezept, Zutaten, Zubereitung, Choriatiki, vegetarisch, Griechischer Bauernsalat, griechische Küche, Feta, Oliven, Zwiebeln, Paprika, Tomaten, Oregano, Foto: Julia Pilz und Heiko Meyer
Griechischer Salat: So schnell und einfach gelingt er

In Griechenland wird Choriatiki als Beilage oder Vorspeise serviert – wir essen ihn regelmäßig mit Brot zum Auftunken des Olivenöls als leichte Hauptspeise. In Deutschland werden dabei Erinnerungen an so manchen Griechenland-Urlaub wach – oder die Vorfreude auf die nächste Reise geweckt.

Wenn wir in Griechenland sind, zählt Griechischer Salat neben verschiedenen Mezzedes zu unseren absoluten Favoriten. Tatsächlich gab es Reisen, bei denen wir fast täglich Griechischen Salat mit minimalen Variationen bei den Zutaten als Abendbrot zubereiteten, zum Beispiel mit frischem Basilikum aus dem Hotel-Garten. Das ist unser Griechenland-Sommeressen. Dazu gern ein Mythos-Bier oder Ouzo.

Griechischer Salat, Rezept, Zutaten, Zubereitung, Choriatiki, vegetarisch, Griechischer Bauernsalat, griechische Küche, Feta, Oliven, Zwiebeln, Paprika, Tomaten, Oregano, Foto: Julia Pilz und Heiko Meyer
Wenn wir in Griechenland sind, zählt Griechischer Salat zu unseren absoluten Favoriten

Und wie gefällt Dir dieses Rezept für Griechischen Salat?

Text und Fotos: Julia Pilz/Heiko Meyer

* Dies sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber bestellst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Du bezahlst aber keinen Cent mehr!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Inspirationen
Print Friendly, PDF & Email
Willkommen bei „Wo der Pfeffer wächst“, dem Reise- und Foodblog von Heiko Meyer und Julia Pilz. Auch Tochter Emma reist und isst gern mit. Begleite uns.

Mit Töchterchen Emma waren wir mehrfach in Asien. Dies ist unsere persönliche Packliste – zum Ausdrucken!

Booking.com
Scroll to Top