Beliebte Beilage aus Myanmar: Rezept für Kokosnussreis

Zu asiatischen Gerichten wird in Europa meist gekochter, weißer Reis serviert. Doch wie wäre es zur Abwechslung mal mit Kokosnussreis als Beilage? Das beliebte Rezept aus Myanmar gelingt immer!

Rund 8000 verschiedene Reissorten sollen existieren und wahrscheinlich mindestens genau so viele Varianten der Zubereitung. Besonders gut gedeiht Reis in Asien – so auch in Myanmar. Kein Wunder, dass Reis wesentlicher Bestandteil der asiatischen Küche ist.

Hierzulande wird zu asiatischen Gerichten meist gekochter, weißer Reis serviert. Doch wie wäre es zur Abwechslung  mal mit Kokosnussreis? Diese leckere Beilage stammt aus Myanmar und ist dort sehr beliebt. Sie macht ordentlich satt und schmeckt – welche Überraschung – nach Kokos. Das Rezept gelingt immer, die Zubereitung ist sehr einfach!

Myanmar, Kokosnussreis, coconut rice, Kochen, Rezepte, veganes, vegetarisches, Gerichte, Speisen, Essen, Zutaten, Küche, Burma, Birma, www.wo-der-pfeffer-waechst.de

Kokosnussreis ist eine beliebte Beilage aus Myanmar

Zutaten für Kokosnussreis aus Myanmar (für vier Personen als Beilage):

400 g Kokosmilch (1 Dose)
300 ml Wasser
150 g geriebene Kokosnuss (Kokosraspeln)
4 EL Erdnussöl
1 große Zwiebel
250 g Basmatireis
0,5 TL Salz
Röstzwiebeln
Koriander

Hinweis:

Diese Beilage ist sowohl vegetarisch als auch vegan.

Myanmar, Kokosnussreis, coconut rice, Kochen, Rezepte, veganes, vegetarisches, Gerichte, Speisen, Essen, Zutaten, Küche, Burma, Birma, www.wo-der-pfeffer-waechst.de

Kokosnussreis ist sowohl vegetarisch als auch vegan

Zubereitung:

1. Die Kokosnussmilch, 100 ml Wasser und die Kokosraspeln zum Kochen bringen. Kurz aufkochen lassen und anschließend zum Quellen beiseite stellen.
2. Die Zwiebel schälen, klein hacken und in dem Öl anschwitzen. Dann Reis und Salz dazugeben und mit der Kokosmilch mit den Kokosraspeln aufgießen.
3. Aufkochen lassen und anschließend die Herdplatte abschalten.
4. Den Reis für etwa 25 Minuten stehen lassen. Immer wieder etwas Wasser nachgießen, sollte der Reis das Wasser aufgesogen haben.
5. Mit Koriander und Röstzwiebeln garnieren – und etwa zu einem Gemüsecurry servieren.

Myanmar, Kokosnussreis, coconut rice, Kochen, Rezepte, veganes, vegetarisches, Gerichte, Speisen, Essen, Zutaten, Küche, Burma, Birma, www.wo-der-pfeffer-waechst.de

Röstzwiebeln und Koriander sehen auf dem Kokosnussreis nicht nur schön aus, sondern schmecken auch gut

Text und Fotos: Julia Pilz/Heiko Meyer

Diese Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:

Lontong aus Indonesien: Gepresster Reis im Bananenblatt
Vegetarisches und veganes Rezept aus Myanmar: Gefüllter Tofu aus dem Shan-Staat
Veganes Rezept für Myanmars Nationalgericht Mohinga
30 Bilder, die sofort Lust auf eine Myanmar-Reise machen
20 leckere vegetarische und vegane Rezepte aus Indonesien

Lob? Kritik? Anmerkungen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter und werde über jeden neuen Beitrag informiert!

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Beliebte Beilage aus Myanmar: Rezept für Kokosnussreis

  1. Pingback: Der Reiseblogger-Wochenrückblick 2/2015 | pixelschmitts Reiseblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.