Geburtstag auf Palawan, Philippinen: Die Welt ist ein Dorf!

Aus aktuellem Anlass folgt ein Rückblick auf meinen Geburtstag auf der Insel Palawan auf den Philippinen. Nun weiß ich es genau: Die Welt ist ein Dorf!

Mein Geburtstag beginnt mit einem Frühstück in einem Café in Puerto Princesa. Die Stadt auf der philippinischen Insel Palawan ist für südostasiatische Verhältnisse sauber und gepflegt. Das liegt wohl auch am deutschstämmigen Bürgermeister Edward S. Hagedorn, der ihr ein ökologisches Image verpassen will. Für Müll wegwerfen und Rauchen in der Öffentlichkeit führte er vergleichsweise hohe Strafen ein.

Auf dem Trans-Palawan-Highway nach El Nido

Im Café warte ich auf den Minibus nach El Nido in den Norden. Fünf Stunden dauert die Fahrt auf dem so genannten Trans-Palawan-Highway durch die bergige, dicht bewaldete Insel. Dabei ist das Wort „Highway“ nicht ganz so ernst zu nehmen. Denn häufig handelt es sich lediglich um eine Schotterpiste, von der Steine unaufhörlich gegen die Frontscheibe des Fahrzeugs splittern.

In einer Seitenstraße von dieser Kreuzung in Puerto Princesa wartete ich in einem Café auf den Minibus

Auf dem Weg lerne ich wieder etwas fürs Leben. Nämlich: in Bussen keine Fenster zu öffnen. Vor allem nicht, wenn Kleinkinder in der Nähe sind. Einem, zwei Reihen weiter vorn, wird während der serpentinenreichen Fahrt schlecht. Deshalb kotzt es aus dem Fenster. Der Fahrtwind drückt das Erbrochene bei mir wieder herein. Und während der Konversation mit einem philippinischen Schießlehrer landet die Kotze auf meinem T-Shirt, den Armen und im Gesicht. Zum Glück trage ich eine Sonnenbrille und nehme es mit Humor.

Der Hauptgrund, um nach El Nido zu kommen, sind Bootstouren in den nahen Bacuit-Archipel

In El Nido angekommen beziehe ich eine Unterkunft und wechsle die Kleidung. Anschließend geht es in eins der zahlreichen Restaurants am Strand mit Blick auf die vorgelagerten Inseln.

Plötzlich klopft mir jemand auf die Schulter und sagt auf Deutsch: „Hallo Heiko, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!“ Ich drehe mich um und traue kaum den Augen. Es ist Maike, eine Bekannte aus München, die ich bei einem Kurs an der Volkshochschule das erste Mal traf. Zudem vertritt mich ausgerechnet ihr WG-Mitbewohner Christian im Job während meiner Auszeit in Asien. „Wo immer auch du jetzt gerade bist, von mir kommen beste Geburtstagsgrüße aus El Nido. Die Philippinen können ja so traumhaft sein…“, schreibt sie heute auf mein Facebook-Profil – ohne zu wissen, dass ich mich ebenfalls auf den Philippinen, sogar auf Palawan befinde. Dann scrollt sie herunter und liest den gestrigen Eintrag von mir: „Grüße aus Puerto Princesa, der Inselhauptstadt von Palawan… Morgen geht´s nach El Nido.“ Zwar ist der Ort nicht sehr groß. Aber trotzdem müssen wir uns erst einmal treffen. Der Zufall hilft. Den Abend verbringen wir gemeinsam in einer internationalen Runde, deren Teilnehmer von dieser Begegnung ebenso überrascht sind wie wir selbst.

Nicht nur auf den Philippinen: Die Welt ist ein Dorf!

Zwar habe ich bereits deutsche Schauspieler in Myanmar und Kambodscha getroffen und bin schon Bekannten in Indonesien in die Arme gelaufen. Aber nach dem Treffen mit Maike an meinem Geburtstag auf den Phillipinen weiß ich es nun ganz genau: Die Welt ist ein Dorf!

El Nido ist umgeben von Karstfelsen

Bei den Bootstouren in den Bacuit-Archipel besucht man einsame Strände…

…und trifft auf traumhafte Landschaften

Hattest Du auch schon merkwürdige Begegnungen unterwegs?

Text und Fotos: Heiko Meyer

Auslandsreisekrankenversicherung

Wichtig! Unbedingt eine gute Auslandsreisekrankenversicherung abschließen, zum Beispiel von TravelSecure*, dem Testsieger bei Stiftung Warentest. Die Kosten dafür sind überschaubar. Aber falls wirklich etwas Ernsthaftes passiert, wird es schnell sehr teuer.

* Dies sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber bestellst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Du bezahlst aber keinen Cent mehr!

Diese Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:

50 Topstrände in Asien – und jede Menge Infos dazu
50 Bilder, die sofort Lust auf eine Indonesien-Reise machen
Liebesbekenntnis in Bangkok
Elternzeit in Thailand – 15 Tipps und viele Fotos
Phu Quoc, Vietnam: Tropisches Badeparadies mit Schönheitsfehlern

Lob? Kritik? Anmerkungen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter und werde über jeden neuen Beitrag informiert!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.