Sambal Goreng Kentang Kering: Indonesische Bratkartoffeln

„Kentang Goreng“ ist Indonesisch und bedeutet „gebratene Kartoffeln“. Wer sie bestellt, erhält häufig allerdings einfach Pommes Frites. Wer „echte“ indonesische Bratkartoffeln möchte, sollte „Sambal Goreng Kentang Kering“ bestellen.

Bevor es ans Kochen geht, folgt zunächst ein kurzer Sprachexkurs: „Kentang“ ist das indonesische Wort für „Kartoffel“, „goreng“ für „gebraten“. „Kentang Goreng“ bedeutet also nichts anderes als „gebratene Kartoffeln“. Was heißt dann wohl gebratener „Reis“ („Nasi“) auf Indonesisch?

Wer „Kentang Goreng“ in einem „Imbiss“ („warung“) oder „Restaurant“ („rumah makan“) in Touristengebieten ordert, erhält häufig lediglich Pommes Frites. Wer „echte“ indonesische Bratkartoffeln möchte, sollte „Sambal Goreng Kentang Kering“ bestellen. „Kering“ bedeutet „trocken“. „Sambal“ ist die typisch indonesische Würzsoße auf Chilibasis. Im Gegensatz zu „Kentang Goreng“, die ziemlich „kering“ daher kommen, erhalten „Sambal Goreng Kentang Kering“ durch Röstzwiebeln und Sambal ein würziges Aroma.

In Indonesien wird „Sambal Goreng Kentang Kering“ lauwarm gegessen

In Indonesien wird „Sambal Goreng Kentang Kering“ lauwarm als Beilage zu Gemüse und Reis oder einfach als Snack gegessen. Laut Originalrezept werden die Kartoffeln so dünn wie möglich geschnitten. Wenn sie so dick sind wie Streichhölzer, sind sie perfekt! Unsere erscheinen nicht ganz so filigran, schmecken trotzdem „enak sekali“ („lecker“, „sehr“).

„Selamat makan“ („guten Appetit“)!

Wie wäre es mit einer Tüte Pommes ähm Sambal Goreng Kentang Kering?

Zutaten Sambal Goreng Kentang Kering (als Beilage für vier Personen):

1 kg Kartoffeln
Pflanzenöl
2 bis 4 rote Chilischoten
Eventuell Chiliflocken
2 Knoblauchzehen
3 Schalotten
8 Kemirinüsse (keinesfalls roh essen!)
1/2 TL Salz
2 EL Palmzucker
1 TL Palmessig
5 EL trockene, Röstzwiebeln

Hinweise:

Kemirinüsse werden in der indonesischen Küche als natürlicher Geschmacksverstärker eingesetzt. Sie dürfen niemals roh verzehrt werden, da sie Blausäure enthalten. Deshalb müssen sie vor dem Essen immer erhitzt werden. Dabei verlieren sie ihre Giftigkeit. Das aus der Kemirinuss gepresste Öl wird bei der Seifen- und Kerzenherstellung verarbeitet. Darum wird sie auch Lichtnuss genannt.

Eine noch schönere rote Farbe erhält die Sambal-Paste, wenn zusätzlich Chiliflocken untergemischt werden.

Sambal Goreng Kentang Kering kann man ein paar Tage in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren, dann sind sie aber nicht mehr so knusprig

Zubereitung Sambal Goreng Kentang Kering:

1. Die Kartoffeln waschen, schälen und in sehr dünne Stifte schneiden. Vor der Weiterverarbeitung in kaltes Wasser legen, damit sie nicht braun werden. Anschließend abtropfen lassen und trocken tupfen.
2. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Kartoffelstifte darin portionsweise frittieren. Aufpassen, dass nichts anbrennt. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Alternativ kann man die Kartoffelstifte auch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit etwas Öl mischen und bei 200 Grad Celsius im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten backen. Dabei aufpassen, dass nichts verbrennt!
3. Chilischoten halbieren und entkernen. Knoblauch und Zwiebeln abziehen.
4. In einem Mixer mit Nüssen, Salz und Palmzucker zu einer Paste (=Sambal) verarbeiten.
5. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Darin das Sambal rund acht Minuten bei niedriger Hitze braten. Den Palmessig unterrühren und einkochen lassen.
6. Kurz vor dem Servieren Würzpaste und Röstzwiebeln zu den Kartoffeln geben und alles gut mischen.

So sieht es am Ende aus, bevor die Kartoffeln mit Sambal und Röstzwiebeln gemischt werden

Hinweis:

Etwas mehr Biss bekommt das Gericht, wenn man zusätzlich zu Röstzwiebeln und Sambal geröstete Erdnüsse mit untermischt.

Text und Fotos: Julia Pilz/Heiko Meyer

Diese Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:

20 leckere vegetarische und vegane Rezepte aus Indonesien
50 Bilder, die sofort Lust auf eine Indonesien-Reise machen
50 Topstrände in Asien – und jede Menge Infos dazu
Urap-Urap: Indonesischer Gemüsesalat mit Kokossambal
Süß-scharfes Tempeh Kering

Lob? Kritik? Anmerkungen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter und werde über jeden neuen Beitrag informiert!

Print Friendly, PDF & Email

5 Gedanken zu „Sambal Goreng Kentang Kering: Indonesische Bratkartoffeln

  1. Pingback: Vegetarischer Klassiker aus Indonesien: Gado-Gado | Wo der Pfeffer wächst – Reisen und Speisen

  2. Pingback: Süß-scharfes Tempeh Kering | Wo der Pfeffer wächst – Reisen und Speisen

  3. Pingback: Urap-Urap: Indonesischer Gemüsesalat mit Kokossambal | Wo der Pfeffer wächst – Reisen und Speisen

  4. Pingback: 50 Bilder, die sofort Lust auf eine Indonesien-Reise machen | Wo der Pfeffer wächst – Reisen und Speisen

  5. Pingback: Gohu: Grüner Papayasalat aus Sulawesi | Wo der Pfeffer wächst – Reisen und Speisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.